Blog

Mindestlohn

Viele Firmen bemerken zurzeit eine verstärkte Überprüfung des Mindestlohngesetzes. Ergebnisse zeigen, dass die Einhaltung des Mindestlohnes von 8,84 € nicht immer gewährleistet ist.

Eine Zollprüfung beunruhigt viele Unternehmen - die ordnungsgemäße Dokumentation hilft über diese Hürde hinweg.

Was ist der Inhalt einer Zollprüfung nach § 17 Abs. 1 MiLog (Mindestlohngesetz)?

  • Name und Vorname
  • Datum, Arbeitsbeginn/-ende
  • Dauer
  • Pausen (nicht die exakte Lage und Dauer einzelner Pausen!)

Für Arbeiter, die brutto unter 2.958 € pro Monat verdienen muss dies aufgezeichnet werden. Für Arbeiter, die einen höheren Lohn erhalten, besteht die Dokumentationspflicht ab 8 h pro Tag. Das heißt, dass alles, was über 8 h pro Tag gearbeitet wird, elektronisch oder schriftlich aufgezeichnet und zwei Jahre aufbewahrt werden muss.

Ausnahmen:

  • Arbeitsentgeldt in den letzen 12 Monaten größer als 2000 € / Monat
  • Tätigkeiten des AG/AN ausschließlich mobil
  • MA ohne eine Zeitvorgabe, Mitarbeiter teilt Arbeitszeit eigenverantwortlich ein
  • Ehegatte, Lebenspartner, Kinder und Eltern des Arbeitgebers

Quelle: http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Arbeit/Mindestarbeitsbedingungen/Sonstige-Pflichten/sonstige-pflichten_node.html

Wir zeigen Ihnen in diesem Blog, wie sich der Mindestlohn und die Zeiterfassung perfekt kombinieren lassen

Ein gutes Zeiterfassungssystem hilft Ihnen beim Thema Mindestlohn

ATOSS Time Control erfüllt die Anforderungen des MiLog (Mindestlohngesetz). Die Zeiterfassungssoftware überprüft im Voraus, ob alle gesetzlichen Anforderungen eingehalten werden und gibt Ihnen im Anschluss einen Live-Überblick über die Zusammensetzung der geleisteten Arbeitszeiten.

IHR Nutzen: Verstöße werden durch optimale Personaleinsatzplanung vermieden

Anforderung: 450€-Kräfte dürfen nicht mehr als 50:90 Stunden arbeiten

Prozess-Lösung: ATOSS erzeugt eine Fehlermeldung bei Überschreitung der maximalen Arbeitszeit während der Planung


Vorteile eines Zeiterfassungssystems beim Thema Mindestlohn

ATOSS Control bietet Ihnen den optimalen Spagat zwischen Transparenz und Darstellung komplexer Daten.

  • Dauer der täglichen Arbeitszeit wird automatisch erfasst
  • System speichert die Daten so lange wie nötig
  • kein Papier-Mehraufwand (Anträge müssen meist zwischen den Fachabteilungen hin und her gesendet werden)
  • Sonderzahlungen werden berücksichtigt

Das Ringer Beratungsteam steht Ihnen gerne zur Verfügung, falls Sie Fragen zum Mindestlohn haben

Besuchen Sie unsere Produktseiten.

Gerne stehen wir Ihnen auch bei weiteren Fragen zur Zeiterfassung zur Verfügung.

Autor: Lisa Krüger / Zuletzt aktualisiert: 26.07.2018