Blog

Wir wollen Hitzefrei!

Das Thermometer klettert und klettert und wir fragen uns, wie wir die nächsten Tage in der Arbeit aushalten. Wer kein klimatisiertes Büro hat, muss sich jetzt einiges einfallen lassen.

Viele Arbeitnehmer hätten gerne Hitzefrei - leider ist das nur in seltenen Fällen möglich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie trotz Hitze einen kühlen Kopf bewahren können.

Ringer hilft bei den heißen Temperaturen

Hitzebedingtes Arbeitszeitmodell
Hitzebedingtes Arbeitszeitmodell

ATOSS Time Control bietet Ihnen verschiedene Features, mit denen Sie Ihren Mitarbeitern entgegenkommen können.

Ermöglichen Sie doch das frühere Arbeiten. Ohne großen Aufwand kann das Arbeitszeitmodell vorübergehend (über Versionierung) so angepasst werden, dass Mitarbeiter z. B. bereits um 5 Uhr morgens zur Arbeit kommen und um 13:30 Uhr die Arbeit verlassen.

Fehlzeiten
Fehlzeiten

Eine andere Möglichkeit besteht im Abbau der Überstunden. Möchte ein Mitarbeiter den Nachmittag freinehmen, kann dies über einen internen Workflow angefragt werden. Wenn alle Vorgesetzten dem zugestimmt haben, steht dem Schwimmbadnachmittag nichts mehr im Weg.

Als allerletzte Maßnahme ermöglicht Ihnen ATOSS Time Control die Einplanung eines Eismannes in Ihren Dienstplan :-)

Sie haben nicht Hitzefrei und benötigen weiterhin einen kühlen Kopf? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Anfrage

Was Sie auch interessieren könnte:

- Workflows
- Personaleinsatzplanung
- Mitarbeiter Self Service
- EuGH-Urteil zur Zeiterfassungspflicht
 

Autor: Lisa Krüger / Zuletzt aktualisiert: 25.06.2019